swMenuFree


countryside1.jpgcountryside2.jpg
 

U16-Länderkampf Bayern-Hessen-Württemberg

UAC-Talente punkten für Bayern

Heuchelheim – Zu einem bedeutsamen Nachwuchs-Event hat sich in den letzten Jahren der Leichtathletik-U16-Länderkampf zwischen Hessen, Bayern und Württemberg entwickelt. Dieses Jahr fand der Mannschaftswettbewerb im hessischen Heuchelheim bei Gießen statt. Pro Mannschaft und Disziplin starten dabei  die zwei besten Nachwuchs-Athleten der einzelnen Landesverbände und kämpfen um Punkte für ihr Bundesland. Vom UAC Kulmbach durften jeweils im Hammerwerfen Michelle Konopacki, Leonie und Linus Liebenwald die weis-blauen Farben vertreten.

Während der 14jährige Linus als Jüngster im Feld einen soliden Wettkampf ablieferte, sein 4kg-schweres Gerät auf 55,87 Metern schleuderte und damit in der Einzelwertung den vierten Platz belegte, heizten seine Zwillingsschwester Leonie und Michelle Konopacki der deutschen U16-Meisterin Aileen Kuhn(Württemberg/Ludwigsburg) kräftig ein. Beide bestachen mit einer sehr konstanten Serie und  verbesserten erneut ihre Hausrekorde. Während sich Michelle’s 3kg-schwerer Wurfhammer bei 49,38 Metern in den Rasen bohrte, übertraf Leonie zum ersten Mal die 50-Meter-Marke (50,88 Meter), was am Ende Platz zwei und drei in der Einzelwertung bedeutete. Nach mehreren Würfen um die 47 Meter dauerte es schließlich bis zum sechsten und letzten Versuch ehe die deutsche Meisterin Aileen Kuhn mit 52,40 Metern noch an den beiden Kulmbacherinnen vorbeiziehen konnte.

In der Mannschaftswertung gab es einen klaren Sieg für Württemberg (230 Punkte), vor Bayern (197 Punkte) und Hessen (167 Punkte).

 

Foto: Die 14jährige Leonie Liebenwald vom UAC Kulmbach sammelte beim U16-Länderkampf für Bayern Punkte und übertraf im Hammerwerfen erstmals die 50-Meter-Marke.

 

Übungsleiter gesucht

 

Der UAC Kulmbach (Wurf-Trainingsgruppe), sucht einen Übungsleiter(in) zur Verstärkung (zunächst) vornehmlich im allgemein sportlichen Bereich (Grundlagen).

Der UAC Kulmbach ist regional, national und international bekannt und hat sich mit seinen Erfolgen und Kontinuität als „Talentschmiede“ über 30 Jahre hinweg einen guten Namen gemacht. Unzählige oberfränkische und bayerische Meistertitel, Medaillen und Titel bei Deutschen Meisterschaften bis hin zur Teilnahme, Finalplatzierungen und Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften zeugen von der erfolgreichen sportlichen Arbeit und dem speziellen Know-How des Vereins/Trainingsgruppe. 15 Athleten standen bislang in der Nationalmannschaft, etliche bayerische und deutsche Rekorde wurden von unseren Sportlern erzielt. Im Trainingsverbund mit den Rasenkraftsportlern des TSV Stadtsteinach bietet der UAC Kulmbach sehr gute Wurf-Trainingsbedingungen (rund um die Uhr nutzbarer Wurfplatz) mit einer ausgewogenen Vielzahl an Trainings-/und Wurfgeräten.

 

Anforderungen an unseren Wunschkandidaten/in:

- Spaß an der Arbeit mit sportbegeisterten Kindern/Jugendlichen 

- Interesse an den Wurf-Disziplinen/Neugier-Wissensdurst zum Thema 

- Identifikation mit der Trainingsgruppe, Mitarbeit Team-Building 

- Möglichst Erfahrungen im Leichtathletik- und/oder allg. Athletikbereich 

- C-Trainerschein/Leichtathletik bzw. Bereitschaft für die Erwerbung

 

Einsatz:

- 2x pro Woche ca.2Stunden, gelegentliche Wettkampfbetreuung 

- Altersgruppe: Schüler und jüngerer Jugendbereich

 

Geboten wird:

- Interne und externe Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Wurf, Kraft und Schnellkraft 

- Grundlegende Ausbildung zum Wurftrainer(mind. B-Trainerniveau)   

- Aus-/Fortbildung in modernen Methoden des Athletiktrainings und der Trainingsmethodik

 

Einblicke in unsere Trainingsarbeit bieten:

- die Homepage des UAC Kulmbach: www.uac-kulmbach.de   

- der Youtube-Kanal des UAC Kulmbach: https://www.youtube.com/user/Wurfzentrum 

- die Facebookseite des UAC Kulmbach: https://de-de.facebook.com/uac.kulmbach/

 

Interessenten melden sich bitte an:

- per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

- per Telefon: 0171-9361737 Martin Ständner